Ausgestaltung der Landesgeschichte

Die ehemalige Kolonie des Königreiches beider Archipele in Westnerica erlangte 1977 die Unabhängigkeit.

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Alani Yamouhé » Sa 5. Jan 2019, 14:02

Libreville und Al-Mansur im Süden von Nouveau-Livornie fehlen noch. Libreville ist recht groß - es hat einen Hochseehafen und ist Ausgangspunkt der Straße nach Samarcan.
Benutzeravatar
Alani Yamouhé
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 30
Registriert: So 28. Aug 2016, 06:31
Partei:
Konfession: sunnitisch
Staatsangehörigkeit: Orisch
Familienstand: verheiratet
Heimatprovinz: Ceymur / San Tebano / Übersee

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Edelbert Salzthaler » Sa 5. Jan 2019, 14:22

Für ein Fußballstadion mit 11'000 Plätzen ist Neufvidon mit 45'000 Einwohern etwas klein geraten, oder wie seht ihr das? Da hätte es ja für rund 25 % der Einwohner im Stadion Platz...
Benutzeravatar
Edelbert Salzthaler
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 21:56
Partei:
Konfession: reformiert
Staatsangehörigkeit: Archipelisch-Transmartinisch

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Félix Glégléghbéso » Sa 5. Jan 2019, 14:55

Erst einmal danke für die Arbeit an den Spieler hinter Volks Census, bevor wir alle unseren Senf dazugeben! Die Frage ist natürlich, wie genau diese Daten bekannt sind und wie und ob Flüchtlinge, die Landbevölkerung und Nomaden gezählt werden. Grundsätzlich sieht diese Liste nicht schlecht aus. In Cdentrale könnte es vielleicht noch ein paar Städte gebrauchen. Port Philippe würde ich schon bei circa drei Millionen ansetzen, das ist nicht verkehrt.
Félix I. Roi des Kouwya
Benutzeravatar
Félix Glégléghbéso
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 13:27
Partei:
Konfession: livornisch-lutherisch
Staatsangehörigkeit: Orisch
Familienstand: verheiratet
Heimatprovinz: Ceymur / San Tebano / Übersee

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Alexander Kouroumboulidis » Di 8. Jan 2019, 20:07

Nyamanari ist vielleicht etwas kleiner, oder was meint ihr?
Konsul der Republik West-Sambesi in Samarcan
Benutzeravatar
Alexander Kouroumboulidis
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 02:31
Wohnort: Samarcan
Partei: parteilos
Beruf: Kaufmann
Konfession: orthodox
Staatsangehörigkeit: Orisch
Titel: Konsul
Familienstand: ledig
Heimatprovinz: Ceymur / San Tebano / Übersee
Muttersprache: romanisch

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Volks Census » Mi 9. Jan 2019, 01:25

Vielen Dank für das Feedback. Ich werde eure Vorschläge, Ergänzungen und Einwände berücksichtigen.

Für ein Fußballstadion mit 11'000 Plätzen ist Neufvidon mit 45'000 Einwohern etwas klein geraten, oder wie seht ihr das? Da hätte es ja für rund 25 % der Einwohner im Stadion Platz...


Richtig, ich dachte Neufvidon wäre nur so ein Stützpunkt. Also entweder ist das Stadion zu gross, oder die Stadt zu klein. Würde vorschlagen, dass Neuvidon ca. 90'000-100'000 Einwohner hat.

Nyamanari ist vielleicht etwas kleiner, oder was meint ihr?


Nyamanari ist ja neu dazugekommen und soll ein kleiner Grenzort zu West-Sambesi sein.
Könnte man auf 1'000 bis 2'000 Einwohner runterdrehen.

Libreville und Al-Mansur im Süden von Nouveau-Livornie fehlen noch. Libreville ist recht groß - es hat einen Hochseehafen und ist Ausgangspunkt der Straße nach Samarcan.


Stimmt, die habe ich bei der Karte übersehen. Würde vorschlagen, dass Libreville vielleicht 500'000 Einwohner hat und Al-Mansur 200'000.

Acra hat 20'000 Einwohner, nicht 20'000 - 40'000.


Der User "Rückspiegel" hat angedeutet, dass zu den 20'000 ständigen Einwohnern aktuell auch Flüchtlinge dazukommen. Sim-on ist es ja durchaus plausibel, dass Bevölkerungszahlen immer ungenauer werden, je weiter man von Port Philippe entfernt ist.

Merci, Census. Philippeville / B'gessan ist vielleicht etwas zu groß geraten, es ist ja nur ein kleiner Vorort von N'Gabou.


N'Gabou hat ja selber eine Million Einwohner, da könnte ich mir schon vorstellen, dass ein Vorort um die 30'000 Bewohner haben kann.
Benutzeravatar
Volks Census
Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 20:33
Partei:
Konfession: -
Staatsangehörigkeit: Archipelische Untertanschaft
Familienstand: keine Angabe

Re: Ausgestaltung der Landesgeschichte

Beitragvon Alexander Kouroumboulidis » Di 15. Jan 2019, 15:59

Nyamanari ist ja neu dazugekommen und soll ein kleiner Grenzort zu West-Sambesi sein.
Könnte man auf 1'000 bis 2'000 Einwohner runterdrehen.


D'accord.
Konsul der Republik West-Sambesi in Samarcan
Benutzeravatar
Alexander Kouroumboulidis
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 02:31
Wohnort: Samarcan
Partei: parteilos
Beruf: Kaufmann
Konfession: orthodox
Staatsangehörigkeit: Orisch
Titel: Konsul
Familienstand: ledig
Heimatprovinz: Ceymur / San Tebano / Übersee
Muttersprache: romanisch

Vorherige

Zurück zu République de Côte d’Or

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron